Vom kleinen Familienbetrieb zum Vorzeigeunternehmen der Branche 

Das Gespür für den Werkstoff Holz und für eine innovative und verantwortungsvolle Geschäftsführung liegt bei Frommelts in der Familie. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts ging ein junger Mann mit Namen Lorenz Frommelt bei einem "Wällimacher" in die Lehre als Zimmermann. Es folgten Christoph und Jakob Frommelt und ihre Söhne Anton und Noldi, die die Zimmerei unter anderem um ein Sägewerk erweiterten und den Betrieb immer wieder erneuerten und ausbauten.

 

Inzwischen führen Anton und Christoph Frommelt in vierter Generation den Betrieb, der zu den ältesten und gleichzeitig zu den innovativsten Unternehmen Liechtensteins zählt. Seitdem die Brüder Christoph und Anton Frommelt 1991 die Zimmerei ihres Vaters übernommen haben, hat diese eine enorme Entwicklung durchlaufen. Aus der traditionellen Zimmerei mit etwa zehn Mitarbeitern ist ein regionaler Innovationsführer in Sachen Holzbau mit ca. 60 Angestellten geworden.

 

Die Firma profitiert heute davon, dass die beiden gelernten Zimmermänner Christoph und Anton Frommelt,  beides studierte Holzbau- und Wirtschaftsingenieure, Anfang der 90er-Jahre früh die ersten Signale zum Hausbau als Ganzes erkannten und mutige Investitionen tätigten. Grossen Wert legen sie aber bis heute auch auf die – zeitweilig fast in Vergessenheit geratene – jahrhundertelange Tradition des Holzhausbaus.

 

Die Mitarbeiter gelten in der Zimmerei Frommelt als das Kapital und die Zukunft des Betriebes. Grosser Wert wird auf die Aus- und Fortbildung gelegt. Frommelt macht sich ohnehin intensive Gedanken über Zukunftsthemen, erkennt diese früh und baut sie in die tägliche Arbeit ein.
Im Fokus steht dabei besonders die graue Energie, also all diejenige Energie, die für den Anbau, die Aufarbeitung, Verarbeitung und Entsorgung eines Baustoffes aufgebraucht wird. Dank der Verwendung von ökologischen Baumaterialien kann gegenüber einer traditionellen Bauweise  eine enorme Menge Energie eingespart werden.

 

Diese Strategie zahlt sich aus: 2011 wurden die Frommelt-Brüder von einer namhaften Jury für das „Zusammenwirken von Innovation bei Mensch, Kultur und Maschine“ als Entrepreneuer of the Year ausgezeichnet.