Kontakt

KONTAKT HOLZBAU

 

Frommelt Zimmerei und Ing. Holzbau AG
Benderer Strasse 33
FL-9494 Schaan

 

Telefon          +423 239 68 68
Fax +423 239 68 78
E-Mail info@frommelt.ag
   
IBAN LI03 0880 0000 0349 6010 5

 



KONTAKT TOTALUNTERNEHMEN

Frommelt TU AG
Benderer Strasse 33
FL-9494 Schaan

 

Telefon          +423 239 68 68
Fax +423 239 68 78
E-Mail info@frommelt-tu.ag

 
    
  Google+

Herzlichen Dank für Ihre Kontaktaufnahme. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Ihr Frommelt Team

In Planken macht Holz Schule

Der Werkstoff Holz spricht ganz besonders die Sinne an. Ideale Voraussetzungen für eine „begreifbare“ Welt, die von Kindern verstanden wird. Zudem gibt Holz keine Schadstoffe an die Umwelt ab. Was ist daher nahe liegender, als den (Aus-)Bau einer Schule in Holz zu planen? Die Gemeinde Planken hat dies in die Tat umgesetzt. Nicht nur zur Freude der Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen, sondern auch ganz nach dem Geschmack der Umwelt.

Ziel des Um- und Ausbauvorhabens war es, das ehemalige Gemeindezentrum um vier Klassenzimmer mit Gruppenräumen, Werkraum, Aula, Lehrertrakt etc. zu erweitern. Während der südwestliche Eingangstrakt hierzu aufgestockt und erweitert werden konnte, erwies es sich aufgrund der Bau- und Konstruktionsweise als sinnvoll, den ehemaligen Kindergartentrakt bis auf das Erdgeschossniveau abzureissen.

Der Werkstoff Holz spricht ganz besonders die Sinne an. Ideale Voraussetzungen für eine „begreifbare“ Welt, die von Kindern verstanden wird. Zudem gibt Holz keine Schadstoffe an die Umwelt ab. Was ist daher nahe liegender, als den (Aus-)Bau einer Schule in Holz zu planen? Die Gemeinde Planken hat dies in die Tat umgesetzt. Nicht nur zur Freude der Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen, sondern auch ganz nach dem Geschmack der Umwelt.

Ziel des Um- und Ausbauvorhabens war es, das ehemalige Gemeindezentrum um vier Klassenzimmer mit Gruppenräumen, Werkraum, Aula, Lehrertrakt etc. zu erweitern. Während der südwestliche Eingangstrakt hierzu aufgestockt und erweitert werden konnte, erwies es sich aufgrund der Bau- und Konstruktionsweise als sinnvoll, den ehemaligen Kindergartentrakt bis auf das Erdgeschossniveau abzureissen.
Die Klassenräume im Obergeschoss wurden in Holzelementbauweise aus Brettstapeldecken und Dachelementen ausgeführt. Diese Konstruktionsweise erlaubt im südwestlichen Trakt eine Unterteilung je nach erforderlicher Klassenzimmergrösse innerhalb eines Rasters, womit in Zukunft der schulischen Entwicklung gezielt entsprochen werden kann. Die Verwendung von Holz wurde im Innenausbau bei den Deckenverkleidungen, Treppen wie auch Wandverkleidungen in Birkensperrholz fortgesetzt. Diese beiden Trakte wurden konsequenterweise mit einer Lärchenholzfassade versehen. Die sonnenabgewandten Fassaden wurden in Mauerwerkkonstruktion mit einer roh belassenen Sichtbetonseinvormauerung ausgeführt. Um dem Massstab des Gebäudekomplexes gegenüber der umgebenden Einfamilienhaussiedlung besser entsprechen zu können, wurde spezieller, grosser Betonstein verwendet. Im Zuge des Bauvorhabens wurde der Gebäudebestand saniert und thermisch den heutigen Vorschriften angepasst, indem diese Trakte mit den gleichen Fassadenverkleidungen wie die Neubautrakte versehen wurden. Die Decken-, Wand- und Dachelemente wurden aus Holz aus dem Gemeindewald gefertigt.

  • Gemeinde Planken
  • FL-9498 Planken
  • August 1999
  • Frick Architekten AG
  • Elementbau